Sie sind hier: Start » Vereinsgeschichte



(Auszug aus dem Schriftführerbuch)

 

Gründung  des  Schützen - Vereins

Frei Schütz  in  Empfingen

 

Gegen  Ende  des  Jahres  1912  hatten  sich  mehrere  Sportslustigen  u . Fortschrittlich  gesinnten  Leute  vorgenommen  einen  Schützen Verein  in unserem  Dorfe  zu  gründen .

Da  Sie  Sich  dann  soweit  entschloßen  hatten , sahen  Sie  in  den  benachbarten Dörfern  die  Staduten  u .  Schießstände  ein , als  Sie  nun  sahen  etwas  leisten  zu  können  beschloßen  Sie , am  Sontag  den  29 . Dezember  eine  Versammlung darüber  einzuberufen , um  auch  zugleich  zu  sehen  wiefiele  sich  daran anschließen  würden .

Auch  beschloßen  Sie  dem  Vereine  den  Namen  Frei Schütz  zu  geben.

Die  Versammlung  sollte  im  Gasthaus  zum  Adler  stattfinden .

 

 

I. Versammlung  des  Schützen Vereins  Freischütz

 

Die  Versammlung  Tagte  im  Gasthaus  zum  Adler  am  Sontag  den  29 . Dez .  nachmittags  3  Uhr .  Lambert  Brändle  eröffnete  als  profisorischer  Forstand  die  Versammlung  mit  einer  Begrüßungsrede .

 

Tagesordnung  war :

I. Punkt   Verlesung  der  Staduten

  II.            Aufnahme der Mittglieder

 

Die  Staduten  wurden  von  den  Anwesenden  als  gut  beachtet , dieselben  sind  denen  der  Umliegenden  Dörfern  entnommen .  Es  wurde  der  Beschluß  gefaßt  streng  nach  den  Staduten  zu  handeln , was  auch  stets  im  Intreße  u .  Vorteil  von  Vereine  sein  wird . 

Die  meisten  der  Anwesenden  sind  dem  Vereine  sofort  beigtreten .  Es  waren  gleich  21  Mittglieder .  Es  wurde  auch  gleichzeitig  der  Beschluß  gefaßt  auf  kommenden  Abend  im  Gasthaus  zum  Hirsch  eine  Versammlung  einzuberufen  btffs .  Theater  Aufführung .  Für  Eintritts Gelder  wurden  5  Mark  u .  für  Monatsbeitrag  90  Pf . festgesetzt .

Um  6  Uhr  wurde  die  Versammlung  mit  foller  Begeisterung  geschloßen .